Übersicht Teilen auf:
Steckbrief
Geboren2001
LandItalien
Homepagewww.eliacecino.it
Intensiv-Wochen

Studienjahr 2022/2023

Klavier
21. Nov - 25. Nov 2022

Stipendiat

Elia Cecino

Elia Cecino wurde 2001 in Italien geboren und begann sein Klavierstudium im Alter von neun Jahren bei Maddalena De Facci. Mit 17 schloss er sein Studium am Konservatorium Cesena mit summa cum laude ab und erlangte 2021 sein Master-Diplom an der Accademia del Ridotto di Stradella bei Andrzej Jasinski. 

Er besucht den Postgraduiertenkurs für musikalisches Erbe an der Accademia di Pinerolo, studiert bei Pavel Gililov, Enrico Pace, Andrea Lucchesini, Roberto Plano und spezialisiert sich bei Eliso Virsaladze und Boris Berman. Er ist Stipendiat der Internationalen Musikakademie Liechtenstein und nimmt regelmässig an den Intensivwochen und Aktivitäten der Akademie teil. 

Mit 18 Jahren Gewinner des „XXXVI Concorso Nazionale Pianistico Premio Venezia“, wurde Elia bei vielen internationalen Wettbewerben ausgezeichnet, darunter beim „Concurso International de Piano de Ferrol“, der „Ettore Pozzoli International Piano Competition“ in Seregno, der „Robert Schumann Competition Düsseldorf“, der „Alessandro Casagrande International Piano Competition“ in Terni, der „International Piano Competition Luciani“ in Cosenza, der „International Piano Competition Isidor Bajic Piano Memorial“ in Novi Sad, der „International Chopin Piano Competition“ in Budapest und bei der „International Rosario Marciano Piano Competition“ in Wien. Zu seinen jüngsten Erfolgen gehören der Gewinn des ersten Preises bei der „RNCM James Mottram International Piano Competition“ in Manchester sowie beim Wettbewerb „Ricard Viñes Piano Kids and Youth“ in Lleida. 

Elia trat als Solist mit zahlreichen Orchestern auf, darunter die Royal Liverpool Philharmonic, die Simfònica del Vallès, die Sinfónica de Galicia, das Düsseldorf Symphony Orchestra, die Sichuan Philarmonic, die Bacau Philarmonic, das Joven Orquesta Leonesa, das FVG Orchestra, das Morbegno Vivaldi Orchestra, das Empoli Busoni Orchestra, das Concentus Musicus Patavinus Orchestra und das Pordenone auf San Marco Orchester. 

Seit 2014 wird Elia regelmässig eingeladen zu Solokonzerten an Orten wie dem Teatro Verdi in Triest, dem Gran Teatro La Fenice in Venedig, dem Teatro Municipale in Piacenza, dem Teatro Olimpico in Vicenza, dem Auditorium della Gran Guardia in Verona, dem Spazio 89 in Mailand, der Sala dei Giganti in Padua, der Steinway Hall in London, dem Norden Farm Centre for the Arts in Maidenhead, der Kleiner Saal der Laeiszhalle in Hamburg, der Gesellschaft für Musiktheater in Wien, dem Schloss Wolfsburg, dem Italienischen Kulturinstitut in Hamburg und Budapest, dem Sanatorium Marconi in Busko-Zdrój sowie dem Teatro Thuillier in Caravaca de la Cruz. 2016 nahm er an einer Konzertreise in die USA teil. 

2020 veröffentlichte das Label Suonare Records seine Debüt-CD, die Beethoven, Chopin und Skrjabin gewidmet ist. Ein monografisches Chopin-Album wurde im April 2021 von OnClassical veröffentlicht. Einige seiner Liederabende und Interviews wurden auf ClassicFM, Rai Radio 3, Radio Popolare, Rai Friuli Venezia Giulia und Radio MCA ausgestrahlt. Im Oktober 2021 wurde sein Recital in der Cappella Paolina del Palazzo del Quirinale in Rom live auf Rai Radio 3 übertragen. Er nahm an der TV-Show „Prodigi“ für Unicef teil, die auf Rai 1 ausgestrahlt wurde. 

Elia hat auch eine intensive Kammermusiktätigkeit im Duo und Trio mit Streichern und Klavierquintett. 2020 arbeitete er anlässlich des 250. Geburtstags von Beethoven mit dem Cellisten Mario Brunello zusammen. Für 2022 sind Projekte mit dem Quartetto Dafne im Sale Apollinee des Teatro La Fenice in Venedig und mit dem Quartetto Arturo Martini im Teatro Comunale di Monfalcone geplant. 

Seit 2019 ist Elia Artist in Residence bei der Stiftung Luigi Bon. 

Steckbrief
Geboren2001
LandItalien
Homepagewww.eliacecino.it
Intensiv-Wochen

Studienjahr 2022/2023

Klavier
21. Nov - 25. Nov 2022