Übersicht Teilen auf:
Steckbrief
Geboren1997
LandSchweiz
Intensiv-Wochen

Stipendiat

Jonathan Reuveni

Mit sechs Jahren erhielt Jonathan Reuveni, geboren 1997 in der Schweiz, seine ersten Cellounterricht bei Emeric Kostyak. Später wechselte er zu Stephanie Meyer in die Klasse für Studienvorbereitung der Musikakademie Basel. Zurzeit studiert er bei Prof. Maximilian Hornung an der Musikhochschule München.

Er konnte zahlreiche Meisterkurse besuchen, so unter anderem bei Wolfgang Böttcher, Frans Helmerson, Jan Vogler, dem Amaryllis Quartett, Wen-Sinn Yang, Peter Bruns, Claudio Bohorquez und Arto Noras. Außerdem ist er Stipendiat der Internationalen Musikakademie in Liechtenstein und nimmt dort an den Intensivwochen teil.

Als Solist und Kammermusiker hat Jonathan zahlreiche Wettbewerbe gewonnen, z.B. 2011 den ersten Preis mit Auszeichnung und mehrere Sonderpreise im Finale des “Schweizer Jugend Musikwettbewerbs” in Basel als Mitglied des Sereno Quartets, einen zweiten Preis sowie einen Sonderpreis im Bundeswettbewerb des deutschen Wettbewerbs “Jugend Musiziert” als Solist 2013 in Fürth, einen ersten Preis im Finale des “Schweizer Jugend Musikwettbewerbs” 2014 (solo) in Lausanne, den ersten und zweiten Publikumspreis der “Moritzburg festival academy” 2015 in Dresden und viele mehr. 2020 War er Halbfinalist im “Internationalen Antonio Janigro Wettbewerb”.
Jonathan Reuveni tritt regelmäßig als Kammermusiker und Solist auf, zuletzt mit den Bad Reichenhaller Philharmonikern unter Marcus Bosch. 2013-2017 war er Mitglied im Schweizer Jugend-Sinfonie-Orchester.

2018 wurde er von der Hans Huber Stiftung gefördert.

Steckbrief
Geboren1997
LandSchweiz
Intensiv-Wochen