Übersicht Teilen auf:
Steckbrief
Geboren1993
LandFinnland
Ensemble EsperanzaAktuelles Mitglied
Intensiv-Wochen

Stipendiat

Beata Jemina Antikainen

Beata Antikainen studiert an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin bei Prof. Claudio Bohorquez. Ihr früherer Lehrer an der Sibelius Academy war Prof. Marko Ylönen. Beata Antikainen ist Preisträgerin des internationalen Anton Rubinstein-Wettbewerbs und des finnischen nationalen Turku-Cello-Wettbewerbs. Sie ist ebenfalls aktive Kammermusikerin und tritt regelmäßig auf zahlreichen Festivals auf, wie dem Kuhmo Chamber Music Festival, dem Helsinki Chamber Summer, dem Hauho Music Festival, dem Saimaa Music Festival, dem Sibafest, dem Avanti Summer Festival, den Pyhäjärvi Chamber Music, den Holland Music Sessions und dem Eloa Festival. Beata ist einer der beiden künstlerischen Direktoren des Hvitträsk Chamber Music Festivals. Als Solistin spielte sie mit Orchestern wie dem Finnish Radio Symphony Orchestra, dem Turku Philharmonic Orchestra, dem Helsinki Ensemble und der Baden Baden Philharmonia. 2010 und 2013 war sie Mitglied des Gustav Mahler Youth Orchestra. Seit 2017 spielt sie im Helsinki Philharmonic Orchestra. Sie erhielt Stipendien von Pro Musica, der Wegelius-Stiftung und der Finnish Cultural Foundation. Antikainen spielt ein Luigi Bajoni-Cello, das sie freundlicherweise von der finnischen Kulturstiftung zur Verfügung gestellt bekommen hat.

ZVG

Steckbrief
Geboren1993
LandFinnland
Ensemble EsperanzaAktuelles Mitglied
Intensiv-Wochen