Übersicht Teilen auf:

Stipendiat

Elias David Moncado


Elias David Moncado
wurde am 2000 in Aachen geboren und ist deutscher, spanischer und chinesischer Herkunft. Mit 4 Jahren erhielt er seinen ersten Geigenunterricht an der Pflügerstiftung Freiburg, einem privaten Institut zur Förderung junger Geigentalente. Mit 5 Jahren wurde er Stipendiat der Pflüger-Stiftung Freiburg und debütierte bald darauf beim Internationalen Marschner-Festival in Hinterzarten. Seit Juli 2007 wird er von der international renommierten Violinistin Prof. Latica Honda-Rosenberg unterrichtet. Von Februar 2008 bis März 2009 war er Jungstudent in der Freiburger Akademie für Begabtenförderung an der Musikhochschule Freiburg. Seit April 2009 ist er Jungstudent am Julius-Stern-Institut der Universität der Künste Berlin. 2009 und 2010 war er Stipendiat beim „Meisterkurs für junge Talente“ in Liechtenstein in der Violinklasse von Prof. Latica Honda-Rosenberg. Seit 2012 ist er Stipendiat der Internationalen Musikakademie im Fürstentum Liechtenstein.

Elias David Moncado stellte sein Ausnahmetalent bei Musikwettbewerben mehrfach unter Beweis: mit sechs Jahren erhielt er beim Regionalwettbewerb „Jugend  musiziert“ den 1. Preis (Solowertung) mit höchster Auszeichnung als jüngster Teilnehmer seiner Altersgruppe. Im Februar/März 2009 erhielt er 1.  Preise beim Regional-und Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ in der Duo-Bewertung Klavier/Violine. Im Oktober 2009 gewann er den 2. Preis beim Internationalen Paul-Hindemith-Wettbewerb Berlin, das Preisträgerkonzert im Konzerthaus Berlin wurde vom Rundfunk Berlin-Brandenburg aufgezeichnet. Ende Januar 2010 gewann er den 1. Preis beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ in der Solowertung.

Trotz seines zarten Alters kann der junge Geiger auf eine beachtliche Konzerterfahrung zurückblicken. Im Mai 2009 spielte er im Roten Rathaus Berlin im Rahmen des Internationalen Musikfestes „Fête de la musique“. Im August 2009 spielte er in Bad Oeynhausen bei dem Benefizkonzert „Herz-Kinder-Gala“ zugunsten herzkranker Kinder moderiert vom namhaften Regisseur und Schauspieler Knut Koch. Im September 2009 debütierte er als Solist beim Garzer Sommerfestival in Neuruppin/ Brandenburg, im Dezember 2009 und im März 2010 spielte er bei Benefizkonzerten in Bad Ragaz / Schweiz und in Feldkirch / Österreich. Im Januar 2010 debütierte er in der Berliner Philharmonie im Rahmen der „Lunchkonzerte“. Im Februar 2010 debütierte er mit 9 Jahren mit dem Julius-Stern-Institut Orchester Berlin. Anfang Mai 2011 trat er in einem Konzert des Sweelinck Konservatoriums Amsterdam mit den „Fancy Fiddlers“ in Berlin auf. Ende Mai 2011 führte er im Rahmen eines Benefizkonzertes Max Bruchs Violinkonzert mit dem Philharmonischen Orchester Freiburg unter der Leitung von  GMD Fabrice Bollon im Theater Freiburg auf, im Juni 2011 wurde Elias David Moncado als Nachwuchssolist beim Musikfestival Mecklenburg-Vorpommern vorgestellt. 2012 erhielt er den „Hoffnungspreis“ der Europäischen Kulturstiftung „Pro Europa“ 2011 als jüngster Preisträger der Geschichte und musizierte beim Kissinger Sommer sowie im Sultanat Oman.#

Oktober 2012

Medien