Übersicht Teilen auf:

Stipendiat

Kian Soltani

Spätestens seit seinem 1. Preis bei der „International Paulo Cello Competition 2013“ in Helsinki hat sich der gerade 22 Jahre alte Kian Soltani auf der höchsten Ebene der neuen Cellistengeneration etabliert. Weitere erste Preise erhielt er bei der „Karl Davidoff International Cello Competition“ in Lettland sowie bei der International Cello Competition Antonio Janigro“ in Kroatien. Kian Soltani ist Stipendiat der Mozart Gesellschaft Dortmund und der renommierten Anne-Sophie Mutter Stiftung.

Im österreichischen Bregenz in eine persische Musikerfamilie geboren, wurde Kian Soltani im Alter von 12 Jahren in die Klasse von Prof. Ivan Monighetti aufgenommen, bei dem er elf Jahre lang an der Musikakademie Basel studierte. Seit Oktober 2014 studiert er als Junger Solist an der Kronberg Academy bei Frans Helmerson. Wichtige Impulse gaben zusätzliche Studien an der Internationalen Musikakademie im Fürstentum Liechtenstein sowie Künstlerpersönlichkeiten wie Sol Gabetta, Wolfgang Boettcher, Valter Dešpalj, Gerhard Mantel, David Geringas, Pieter Wispelwey, Jens Peter Maintz, Antonio Meneses und Bernard Greenhouse. Weiters ist Kian Soltani regelmässig als Solo-Cellist des West-Eastern Divan Orchestra auf Tournee.

Mit 19 Jahren gab Kian Soltani sein Debüt als Solist im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins. Weitere Auftritte als Solist und Kammermusiker führten ihn in Konzertsäle in Europa, Asien und Amerika sowie zu internationalen Festivals, darunter das Cello Festival Kronberg, das Schleswig-Holstein Musik Festival, das iPalpiti Festival Los Angeles, das Eilat Chamber Music Festival Israel, das Zagreb International Chamber Music Festival, das Festival Next Generation Bad Ragaz und die Sommets Musicaux de Gstaad. Zu den Orchestern und Dirigenten, mit denen er zusammengearbeitet hat, gehören die Zagreber Solisten, das Georgische Kammerorchester, das Kammerorchester Arpeggione, die Basel Sinfonietta, das Latvian National Symphony Orchestra, das Sinfonieorchester Liechtenstein, das Helsinki Philharmonic Orchestra und das Zagreb Philharmonic Orchestra sowie David Geringas, Zlatan Srzic, Sebastian Tewinkel, Ivan Monighetti, Florian Krumpöck, John Storgårds, Yasuo Shinozaki, Jukka Iisakkila und Peter Csaba.

Eine erste CD-Produktion fand gemeinsam mit Ivan Monighetti in Irland statt, wo für das Label LCMS Weltersteinspielungen, unter anderem von Sofia Gubaidulina und Franghiz Ali-Zadeh, aufgenommen wurden; die CD Metamorphoses erschien im Oktober 2012.

Zu seinen Projekten im Jahr 2015 gehören unter anderem Konzerte mit dem Tonhalle-Orchester Zürich, eine Sommertournee als Solist mit dem West-Eastern Divan Orchestra und Beethovens Tripelkonzert gemeinsam mit Daniel Barenboim als Pianist und Dirigent (Salzburg, Luzern, London, Berlin, Buenos Aires), sein eigenes Kammermusikwochenende „Kian Soltani und seine Gäste“ bei der Schubertiade in Hohenems sowie die Uraufführung des Cellokonzertes von Reza Vali (Kian Soltani gewidmet).

April 2015