Übersicht Teilen auf:
Steckbrief
Geboren1991
LandÖsterreich
Intensiv-Wochen

Stipendiat

Carina Samitz

Carina Samitz wurde 1991 in Spittal an der Drau geboren. Von 1999 bis 2009 erhielt sie Flötenunterricht bei Elfriede Truskaller, Birgit Brummer und Lorenz Pichler. Von 2009 bis 2013 absolvierte sie ihr Bachelorstudium IGP Flöte bei Bernhard Krabatsch an der Universität Mozarteum Salzburg, seit September 2013 besucht sie die Zürcher Hochschule der Künste, wo sie ein Masterstudium Music Performance - Orchester bei Philippe Racine absolviert. Seit 2002 nimmt sie regelmässig an Sommer- und Meisterkursen teil, so u.a. bei Philippe Bernold, Peter-Lukas Graf, Walter Auer, Andrea Lieberknecht, Denis Bouriakov, Karl-Heinz Schütz, Erwin Klambauer, Pierre Dumail, Michael Kofler, Julie Moulin und William Bennett.

Carina Samitz ist 1. und 2. Preisträgerin beim österreichischen Bundeswettbewerb "Prima la Musica" (2008 - Ensemble, 2009 Solowertung) sowie Semifinalistin beim Internationalen Wettbewerb "Friedrich Kuhlau". Des Weiteren erhielt sie den „Preis für die beste Interpretation Neuer Musik" im Rahmen der Veranstaltung "EXPAN" in Spittal/Drau (2006).

Unter ihren solistischen Auftritten ist die Aufführung einer Komposition des holländischen Komponisten Hardy Mertens für Soloflöte und großes Ensemble in Holland im Jahr 2011 besonders hervorzuheben. Neben ihrer Konzerttätigkeit als Solistin mit diversen Kärntner Orchestern widmet sich die junge Flötistin auch der Kammermusik. Eine Zusammenarbeit verbindet sie u.a. mit dem Ensemble Acrobat und dem Quartett Flautissimo. Carina Samitz verfügt über eine umfassende Orchestererfahrung. So spielte sie u.a. mit dem Mozarteum Orchester Salzburg unter Leopold Hager und mit dem Wiener Jeunesse Orchester unter John Axelrod und Johannes Wildner. Weitere Erfahrung sammelte sie mit der Camerata Salzburg, mit der Philharmonie Salzburg und beim Opernfestival auf Gut Immling.

Oktober 2013

Steckbrief
Geboren1991
LandÖsterreich
Intensiv-Wochen