Übersicht Teilen auf:
Steckbrief
Geboren1995
LandSchweden
Ensemble EsperanzaAktuelles Mitglied
Intensiv-Wochen

Stipendiat

Josef Alin

Josef Alin wurde 1995 in Stockholm geboren und stammt aus einer Musikerfamilie. Seinen ersten Cellounterricht erhielt er im Alter von sechs Jahren. Seit 2008 studiert er an der Junior Academy of Music in Stockholm bei Ulrika Edström. Er nahm bereits an Meisterkursen bei berühmten Cellisten in ganz Europa teil, u. a. bei Gary Hoffman, Steven Isserlis, Anner Bylsma, Torleif Thedéen, Jens Peter Maintz, Xenia Jankovic, Reinhard Latzko und Marko Ylönen. Darüber hinaus ist er Stipendiat der Internationalen Musikakademie in Liechtenstein und nimmt dort an den Intensiv-Wochen teil.

2012 gewann Josef Alin den 1. Preis bei der „Rondo International Music Competition”. Darüber hinaus war er Preisträger bei der „Stockholm International Music Competition“ und gewann den „Polar Star Prize“. Der junge Cellist erhielt mehrere Stipendien der Königlichen Musikhochschule in Stockholm und war 2013 Stipendiat des „Kuhmo Festival Music Course“.

Josef Alin ist als Orchestermusiker aktiv und Mitglied des Swedish National Youth Orchestra, mit dem er auch in der Carnegie Hall und der Chicago Symphony Hall unter der Leitung von Esa-Pekka Salonen und Tõnu Kaljuste aufgetreten ist. Zuvor war er Stimmführer des Stockholm Youth Symphony Orchestra. Als Kammermusiker trat er bereits in der Royal Concert Hall in Stockholm auf und arbeitete mit renommierten Kammermusikensembles und Künstlern wie dem Brodsky Quartet, dem Kungsbacka Piano Trio, dem Trio Con Brio und Dmitry Sitkovetsky zusammen. Derzeit ist Josef Alin Mitglied des ENSEMBLES ESPERANZA, das aus Stipendiatinnen und Stipendiaten der Internationalen Musikakademie in Liechtenstein besteht.

Josef Alin spielt auf einem Cello von Peter Westerlund, das ihm von der schwedischen Welin Foundation als Leihgabe zur Verfügung gestellt wird.

 

Februar 2017

Steckbrief
Geboren1995
LandSchweden
Ensemble EsperanzaAktuelles Mitglied
Intensiv-Wochen

Medien